SAA's Piping Hot Non Stop "Piper"

ASCA registriert

DOB: 30.04.2017

Farbe: Blue merle bi

Augenfarbe: Marbled / marbled

Augenuntersuchung DOK: folgt

Größe / Gewicht: 48cm / 17,4kg

Gebiss: vollständiges Scherengebiss

 

HD: A1 (Dr. Viefhues)

ED: Grad 0 (Dr. Viefhues)

OCD: frei (Dr. Viefhues)

 

MDR1: folgt (frei durch Eltern)

HSF4: folgt (frei durch Eltern)

PRA: folgt (frei durch Eltern)
CEA:  folgt

DM: folgt (frei durch Eltern)

NCL: folgt

 

Owner: Aileen Apitzsch


Mit Piper ist ein lang gehegter Traum in Erfüllung gegangen. <3

Ich bin durch Zufall auf eine tolle Züchterin in Amerika gestoßen, habe mir ihre Hunde angeschaut und war von Piper total fasziniert, sie war optisch genau das, was ich mir immer an einem Blue Merle erträumt hatte.

Ich hatte sie angeschrieben und sie über eventuelle Planungen oder Wurfwiederholungen ausgefragt und tatsächlich plante sie genau dieselbe Verpaarung wie die, aus der Piper stammte, noch einmal. Ich ließ mich sofort auf die Warteliste setzen, in der Hoffnung, dass ich vielleicht meine eigene kleine Kopie von Piper bekommen würde. Dies war jedoch nicht so, da in dem kompletten Wurf keine Merle Hündin zur Welt kam, sondern „nur“ klein Alice (sie hat ihre eigene Seite und auch ihre eigene Geschichte, hier soll es um Piper gehen). Traurig darüber, aber freudig überhaupt einen Welpen aus der Verpaarung bekommen zu können, tröstete ich mich etwas.

Alice zog also zu mir. Ihre Züchterin und ich blieben weiterhin in Kontakt und nach fast genau einem Jahr schrieb sie mich an und erzählte mir, dass sie ihre Zucht auflösen und nun einen geeigneten Platz für Piper suchen würde. Ein Traum wurde wahr... Jedoch hatte ich ja vor einem Jahr erst Alice in unser Leben geholt und so kam die Frage auf, ob das alles mit dann zwei so jungen Hunden klappen könnte.

Nach langem Hin und Her habe ich Jasmine, der Züchterin, zugesagt und war mehr als happy über die Entscheidung. Ich habe sie bis heute nicht bereut. Piper ist ein absoluter Schatz, ich hätte nie gedacht, dass sich ein zwei Jahre alter Hund noch einmal so an neue Menschen gewöhnen kann. Sie ist „everybody's darling“, sie liebt Menschen über alles und alle werden freudestrahlend von ihr begrüßt. Sie klebt quasi an einem, je näher desto besser, Hauptsache sie wird überhaupt beachtet und berührt. Sie liebt Kinder, gerade kleinere Kinder haben es ihr angetan – vermutlich, weil sie bei ihrer Züchterin mit einem kleinen Mädchen aufgewachsen ist.

Die einzige Macke, die sie wohl hat, ist ihre Lust und Liebe für Ballspiele und andere Hunde. Gerade bellende Hunde haben direkt ihre Aufmerksamkeit und mir fällt es meist schwer sie dann wieder abzurufen – gerade wenn ich es nicht schnell genug mitbekomme. Wenn sie noch in meinem Dunstkreis ist, ist dies zum Glück kein Problem. Sie liebt es zu rennen und mit ihrer jüngeren Schwester Alice zu spielen. Die beiden sind ein Kopf und ein Ar... 😛 Einzeln findet man sie selten. Zu meinem Bedauern ist sie jedoch nicht für Agility zu begeistern. Das finde ich aber weniger schlimm, wir machen dann andere Sachen.